DurchAtmen zur Freiheit DurchAtmen zur Freiheit

irelease®- Atemarbeit
Ursprünge
Bereits seit Jahrhunderten wissen viele Kulturen um das bewusstseinsverändernde, heilsame und aktivierende Potenzial sowohl des Atems als auch unterschiedlicher Formen von Musik. Im Westen ist es das Verdienst von Dr. Stanislav Grof und anderen humanistisch-psychologischen Therapeuten, dieses Wissen für emotionale Heilung, Selbsterforschung und Persönlichkeitsentwicklung fruchtbar gemacht zu haben. Als körpertherapeutischer Ansatz, der sowohl zu körperlich-energetischer als auch zu seelischer Neuintegration führt, stellt Atemarbeit die ideale Ergänzung zum Integrativen Releasing dar.

Methodik
Die irelease®-Atemarbeit ist keine eigenständige Atemtherapie-Methode, sondern eine Kombination und flexible Anwendung verschiedener Formen von Atemarbeit. Ihnen gemeinsam sind zwei Basiselemente: Tieferes und tendenziell schnelleres Atmen als im Normalzustand und der Einsatz einer großen Bandbreite von Musikstilen mit unterschiedlichen Wirkungen. Durch diese beiden Einflussfaktoren wird ein nicht-alltäglicher Bewusstseinszustand induziert. Die Selbstwahrnehmung vertieft sich, so dass auch unbewusste und verdrängte Bewusstseinsinhalte wieder erlebbar werden. Dieser Prozess wird häufig begleitet von einer kathartischen Entladung angestauter Energie. Dabei ist es immer wieder faszinierend zu beobachten, dass Atemprozesse wie von einer inneren Selbstheilungsintelligenz gesteuert sind, die körperliche und seelische Strukturen auf heilsame Weise neu organisiert. Mit anderen Worten: während des Atmens befreien sich Körper und Seele von blockierenden Prägungen, angestautem Stress, Emotionen und unverarbeiteten Erinnerungen und finden zu einem neuen harmonischen inneren Gleichgewicht. Zugleich eröffnen sich in vielen Atemprozessen innere Erlebnisräume und Einsichten, die dem normalen Alltagsbewusstsein verschlossen bleiben. Auch ekstatische Glückserlebnisse und Bewusstseinszustände, die in früher Schamanen und geschulten Meditierenden vorbehalten waren, gehören zu dem breiten Erfahrungsspektrum möglicher Atem-Erfahrungen.

Wirkungen
Viele Atmende nehmen bedeutsame, oft existenzielle Einsichten aus einer Atemsitzung mit, die Klarheit über aktuelle Lebensthemen schaffen und häufig wegweisend für das weitere Leben sind. Immer wieder wird als Folge des Atemprozesses auch die Abnahme oder völlige Heilung psychosomatischer Beschwerden berichtet.

»Seminare mit irelease®-Breathwork

 

 

Wichtiger Hinweis: Für die irelease®-Atemarbeit ist hinreichende körperlich-seelische Belastbarkeit vorausgesetzt. Kontrainidikationen sind Herz-/Kreislauf-/Gefäßerkrankungen, Epilepsie, noch nicht verheilte Operationsnarben, Psychosen, Schwangerschaft. Akute oder chronische gesundheitliche Beeinträchtigungen sind der Seminarleitung vor oder bei der Anmeldung mitzuteilen. In jedem Fall jedoch geschieht die Teilnahme am Seminar und an der Atemarbeit auf eigene Gefahr.

© 2011-2016 Christof Langholf · irelease® ist ein eingetragenes Markenzeichen von Christof Langholf
Impressum · Datenschutz